Geben Sie Nepalkindern

eine Chance!

Unser Ziel ist die Förderung

der Schulbildung in Nepal.

Förderprojekte der Nepalhilfe Aham

Mary-Ward-Schulen Jhamsikhel und Lubhu

JHAMSIKHEL (Patan)

1986 - Gründung einer Armenschule für die Straßenkinder und "kastenlosen" Bevölkerungsschichten. Durchgesetzt, aufgebaut und geleitet von Schwester Franziska (damals bereits 70-jährig). Sie prägte dieses Projekt und war den ärmsten Kindern besonders verbunden.

Armenschule

Die Kinder erhalten hier qualifizierten Unterricht ohne Schulgeldzahlung, sowie bis zur 5.Klasse täglich eine warme Mahlzeit, um eine ausreichende und ausgewogene Ernährung zu gewährleisten.
Zusätzlich werden ältere Mädchen und junge Frauen in der Lehrwerkstatt im Fach Handarbeit unterrichtet, sowie Grundkenntnisse in Lesen und Schreiben vermittelt. Damit erwerben sie einen Status als Näherin oder guter Hauswirtschafterin.
2011 - 25-jähriges Jubiläum ! Michael Penzkofer nahm für die Nepalhilfe Aham als Gast an den Feierlichkeiten teil.(siehe Pressebericht)

 

LUBHU
1997 - Eröffnung einer weiteren Armenschule als Angebot für die Menschen in der Region südlich von Kathmandu. Integriert sind Räume für 12-15 Heimschülerinnen, finanziell getragen durch Patenschaften der Nepalhilfe Aham.

 

Von der Vorschule bis zur 10. Abschlußklasse bieten die Armenschulen Platz für ca. 800 Kinder.

Die Kinder der Armenschulen hoffen auf unsere nachhaltige Unterstützung

Spendenkonto

Nepalhilfe Aham
IBAN: DE10 7439 2300 0000 1167 26
BIC: GENODEF1VBV
VR-Bank Vilsbiburg eG

 

Für Spendenquittung bitte Adresse

auf Überweisungsbeleg angeben.

Garantie

Alle Spenden kommen ungeschmälert (100%) den Menschen in Nepal zugute!